06131-4683851

Rheinstraße 89
65185 Wiesbaden

  • Finden Sie mich auf Facebook!

Osteopathie Wohlfarth

Raum für Gesundheit

 
 

Herzlich willkommen!

Auf dieser Website erhalten Sie einen Einblick in meine Arbeit, mit Informationen rund um die Osteopathie und die Behandlung.

Ich würde mich freuen, Sie bald in meiner Praxis zu begrüßen und es Ihnen zu ermöglichen, die Faszination der Osteopathie am eigenen Leib zu erfahren.

Viel Freude beim Entdecken!

Marie-Jo Wohlfarth

Osteopathin, Heilpraktikerin

 

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch in der momentanen Situation bezüglich Covid-19 ist die Praxis weiterhin geöffnet.

Bei Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.

Philosophie der Osteopathie

"Wenn Sie Ihre Hände auf einen Kranken legen, dann tun Sie das so ehrfürchtig, als würden Sie den Urmechanismus von Erde und Himmel berühren, den Körper des Menschen, die vollkommenste Verkörperung göttlicher Weisheit."

J.M. Littlejohn

Osteopathie als eigenständige Medizin

Die Osteopathie ist eine eigenständige alternative Medizin, bei der der ganze Mensch im Mittelpunkt steht. Anatomisch-physiologische Konstitution, Persönlichkeit, Lebenskraft, Lebensumfeld, etc. sind wesentliche Faktoren, die die Gesundheit beeinflussen. Als Osteopath*innen nutzen wir unsere Hände, um den ganzen Menschen zu untersuchen und zu behandeln.

Geschichte

Begründet wurde die Osteopathie von Andrew Taylor Still, einem amerikanischen Landarzt, der von 1828 bis 1917 im Grenzland des mittleren Westens lebte. Er begann schon früh, an den Methoden der damaligen heroischen Medizin zu zweifeln, die den Tod von mehreren seiner Kinder an einer Hirnhaut-Entzündung nicht verhindern konnte.
Durch außergewöhnlich präzise Beobachtung der Natur, kombiniert mit dem Studium von Anatomiebüchern, dem Auseinandersetzen mit der Medizin des indigenen Shawnee-Volkes, dem Knochensetzen und anderen alternativen Heilmethoden entwickelte er sein eigenes Medizinsystem. Wesentlich ist der Grundsatz, dass jede Zelle im Körper optimal durch das Gefäß- und Lymphsystem sowie durch die Nerven versorgt sein muss, damit der Körper gesund funktionieren kann.
Dieses Konzept wurde durch zahlreiche einflussreiche Schüler*innen Stills erweitert und verfeinert, wie W.G. Sutherland, J.M. Littlejohn, R. Becker, H. Magoun und J.P. Barral.


Eine zentrale Rolle spielt die Hand als diagnostisches und therapeutisches Werkzeug. Still ging davon aus, dass der menschliche Körper, sinnbildlich als die „Apotheke Gottes“ bezeichnet, bereits alle Voraussetzungen zur Heilung in sich trägt. Die sensiblen geschulten Hände des Osteopathen werden genutzt, um mittels manueller Behandlung die Gewebe wieder so zu befreien, dass die Selbstheilungskräfte frei wirken können und die betroffenen Gebiete im Körper gesunden können. Ziel ist es, den Menschen wieder in ein dynamisches Gleichgewicht zurückzubegleiten, damit alle Gewebe optimal ihrer Funktion nachgehen können.

Die drei Säulen

Didaktisch wird Osteopathie häufig in die drei Bereiche parietales, viszerales und craniosacrales System aufgegliedert. Dies bedeutet, dass in jeder Art von Gewebe grundsätzlich eine Einschränkung an Beweglichkeit, Flexibilität und Durchfluss vorliegen kann, sei es im Bewegungsapparat an Knochen, Sehnen oder Muskeln (parietal), im Organsystem (viszeral) oder an Strukturen des Nervensystems und des Schädels bzw. Kreuzbeins (craniosacral).
Als Osteopathin widme ich mich also den Ursachen der Beschwerden und gebe dem individuellen Gesundheitspotential Raum. Der Körper des/der Patient*in zeigt auf, wo der Weg für die Gesundheit nicht frei ist. Das bedeutet, dass mitunter eine ganz andere Region behandelt wird, als dort, wo sich das Symptom zeigt.

 

Behandlung und Leistungen

Wann ist Osteopathie sinnvoll?

Mit Osteopathie können Erkrankungen vorgebeugt werden als auch schon bestehende Krankheiten behandelt werden. Diese sind immer Ausdruck eines Systems, das sich nicht in seiner Balance befindet.

Ich behandle zurzeit Menschen ab dem 12. Lebensjahr bis ins hohe Alter.
Babys und Kinder, die ebenfalls hervorragend osteopathisch behandelt werden können, empfehle ich gerne weiter an Kolleg*innen, die einen großen Erfahrungsschatz im pädiatrischen Bereich haben.

Als Osteopathin betrachte ich den Menschen ganzheitlich als Einheit aus Körper, Geist und Seele. Durch innere und äußere Einflüsse kann dieses dynamische Gleichgewicht auf allen Ebenen aus seiner Balance gebracht werden. Das kann durch Verletzungen und Unfälle, Operationen und Infektionen passieren, aber auch durch eine unausgewogene Ernährung, die Psyche und Emotionen. Letztlich kann dies den Heilungsprozess blockieren. Mein Ziel ist es, den Weg in die Selbstregulation frei zu machen.

Osteopathie ist eine Form der Medizin, die die Schulmedizin sehr sinnvoll ergänzt. Immer mehr Fachärzte arbeiten mit uns Osteopath*innen zusammen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Wie läuft eine Behandlung ab?

In einem Erstgespräch nehme ich mir Zeit, ein vollständiges Bild Ihrer Beschwerden und des momentanen Ist-Zustands zu erhalten.
Bitte bringen Sie Ihre Befunde aus der klinischen Diagnostik wie Röntgenbilder und Laborwerte mit, damit ich ein möglichst umfassendes Bild der Situation erhalte.

Anschließend werden Ihr Bewegungsapparat, die Organe und der Schädel mit dem Nervensystem gründlich untersucht und auf Basis der Ergebnisse entschieden, ob eine Behandlung sinnvoll ist.
 

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem individuellen Heilungsverlauf.

Bitte mitbringen:

  • Großes Handtuch

  • Arztberichte, Laborwerte, radiologische Befunde von MRTs, Röntgen, etc.
     

Falls Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, mindestens 24 Stunden vorher telefonisch abzusagen. Andernfalls wird Ihnen eine Ausfallgebühr in Rechnung gestellt.

 

Kosten und Erstattung

Kosten

Osteopathische Behandlungen sind grundsätzlich private Leistungen. Die Abrechnung erfolgt über das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

Die Behandlungskosten belaufen sich auf ca. 90,- Euro. Der Betrag ergibt sich aus den Leistungen und richtet sich nicht nach einer festen Behandlungsdauer.
Die Länge einer Behandlung ist individuell verschieden, dauert jedoch meistens zwischen 50 und 75 Minuten.

Das Honorar wird direkt im Anschluss der Behandlung per EC-Kartenzahlung oder bar entrichtet. Anschließend können Sie die Rechnung gegebenenfalls an Ihre Krankenkasse weiterleiten.

Erstattung

Gesetzliche und private Krankenkassen sowie Zusatzversicherungen für Heilpraktiker übernehmen in den meisten Fällen teilweise oder auch vollständig die Kosten der Behandlung. Ich empfehle Ihnen, sich selbst im Vorhinein bei Ihrer Kasse über die Erstattung bzw. Bezuschussung von Osteopathie zu erkundigen.

Voraussetzung zur Erstattung bei gesetzlich Versicherten ist häufig eine Privatverordnung Ihres Arztes.
Durch meine erfolgreich abgeschlossene vierjährige Vollzeitausbildung an der Hochschule Fresenius  sowie regelmäßiger Fortbildungen erfülle ich die Qualitätskriterien, die für eine Erstattung osteopathischer Leistungen vonseiten der Kassen gefordert werden.

 

Einen Überblick darüber, welche Kassen wie viel erstatten, finden Sie hier.

 

Vita

Mit großer Begeisterung habe ich die Osteopathie für mich entdeckt. Ich absolvierte das vierjährige Vollzeit-Studium in Osteopathie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius in Idstein und legte im Anschluss erfolgreich die Heilpraktiker-Prüfung ab.

Ich bin dankbar, mein berufliches Leben einem so faszinierenden Themengebiet wie der Osteopathie widmen zu dürfen und freue mich, immer wieder neu Raum für das menschliche Potenzial zur Gesundheit und Selbstregulation zu geben.

Vita

  • 2019 Beginn der selbstständigen Tätigkeit als Osteopathin in den Räumlichkeiten der Naturheilpraxis Butzbach-Pawelec, Rheinstraße 89, HH, 68185 Wiesbaden

  • seit 2018 als Osteopathin angestellt im Zentrum für Osteopathie und Naturheilkunde, Bad Kreuznach

  • 2017 Prüfung zur staatl. anerkannten Heilpraktikerin

  • 2013 – 2017 Studium Osteopathie (Bachelor of Science), Hochschule Fresenius in Idstein

  • 2012 – 2013 Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst „weltwärts“ in Südafrika

Fort- und Weiterbildungen

  • 2019 - 2021 Tim Marris - 7-teilige Kursreihe "Grow Your Skills"

  • 2019-2021 Angela Schleupen D.O., M.Sc. & Charlie Riedl D.O., M.Sc. (in "The Bavarian Pediatric School & Clinic for Traditional Osteopathy") - Kursreihe Pädiatrie I-III

  • 2016 IEOS - Dynamische integrative Palpation

  • 2016 Ausbildung & Prüfung zur Sanitätshelferin in Basic und Advanced Life Support (DRK)

Famulatur und Praxiserfahrungen

  • Tim Magdic, Zentrum für Osteopathie und Naturheilkunde, Bad Kreuznach

  • Martin Hauck-Trampe, Zentrum für Osteopathie und Physiotherapie, Marburg

  • Tino Pöhlmann, Praxisgemeinschaft Pöhlmann & Götz, München

  • Patrick Back, Praxis für Osteopathie und Physiotherapie, Eltville/Erbach

  • Matthias Beck, Osteopathie Mainz

  • Uniklinikum Heidelberg - Gynäkologie und Neurochirurgie

  • Kettler-Krankenhaus Offenbach - Anästhesie

 
 

So erreichen Sie mich

Termine nach Vereinbarung

per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular

Marie-Jo Wohlfarth

Naturheilpraxis Butzbach-Pawelec

Rheinstraße 89, Hinterhaus
65185 Wiesbaden

06131-4683851

0179-1014029